Wir stellen unsere Schulleitung vor!

Schülersprachreise Malta
Damit sich unsere Sprachschüler im Vorfeld Ihrer Schülersprachreise ein besseres Bild davon machen können, wer sich vor Ort auf Malta um die einzelnen Belange kümmert, möchten wir gern ein paar Personen unserer Sprachschule vorstellen.

Dazu haben wir Daniel Chamber ein paar Fragen zu sich und seinen Aufgaben gestellt.

Was genau ist Deine Aufgabe?

„School Manager (Schulleitung).“ Ich bin dafür verantwortlich, dass alle Abteilungen unserer Sprachschule reibungslos funktionieren.

Was ist der wichtigste Teil Deiner Arbeit und auf welche konzentrierst Du Dich am liebsten?
Sicherzustellen, dass die Erwartungen der Kunden nicht nur erfüllt, sondern übertroffen werden! Aufgrund meiner Position muss ich mich natürlich auf alle Abteilungen konzentrieren, aber mein persönliches Interesse gilt dem Vertrieb und Marketing.

Wie schaffst Du es, Deine Ziele zu erreichen?
Während meiner über 10 Jahre, die ich nun schon in der Sprachschule arbeite, habe ich eine wichtige Rolle im Aufbau fast aller Abteilungen gespielt. Dadurch achte ich natürlich sehr darauf, was wir von unseren Mitarbeitern erwarten, welche Probleme auftreten können und wie sie am besten zu lösen sind.

Mit welchen 3 Wörtern würdest Du die Sprachschule beschreiben?
Qualität, Freundlichkeit, höchste Standards

Was magst du am meisten an eurer Sprachschule?
Ich bin stolz darauf, was die Schule seit ihrer Gründung alles erreicht hat, besonders in Bezug auf die sehr hohen Standards und die Qualität, mit der sämtliche Abteilungen der Schule arbeiten. Erreicht haben wir das nicht zuletzt durch unser engagiertes Team und einer guten Kommunikation.

Welchen Rat kannst Du interessierten Sprachschülern geben?
Mein Rat ist, nehmt so viel wie möglich Erinnerungen und Erfahrungen mit, wie ihr könnt und nutzt die Möglichkeit, andere Sprachschüler aus der ganzen Welt kennen zu lernen. Durch so eine fantastische Erfahrung werdet ihr reifen und natürlich auch eure Englischkenntnisse verbessern und das Wissen über andere Kulturen.

Was war bisher Dein interessantestes Projekt?
Mein Lieblingsprojekt bisher war die Einführung eines neuen Softwaresystems, das allen Abteilungen ermöglicht, automatisch miteinander verbunden zu sein und abteilungsübergreifend zu kommunizieren.

Was ist Dein Wunsch an der Schule für die nächsten 1 bis 2 Jahre?
Wir haben in den letzten 12 Monaten große Veränderungen erlebt, wie z. B. die Renovierung des gesamten Schulgebäudes und die Modernisierung der Klassenräume und der Cafeteria. Momentan kann ich mir daher keine wesentlichen Änderungen in nächster Zeit vorstellen.

Jetzt erzähl uns doch noch ein bisschen von Dir selbst und Deiner Familie.
Ich bin 35 Jahre alt, bin verheiratet, habe eine Tochter und zwei Yorkshire Terriers. Mit Sprachschülern arbeite ich jetzt seit nunmehr 15 Jahren zusammen.

Wie verlief Dein Berufsleben bisher und wie kamst Du dorthin, wo Du heute bist?
Zunächst begann meine Karriere in der Tourismusindustrie, wo ich meinen Abschluss am „Institute of Tourism Studies“ machte. Danach hatte ich die Gelegenheit, Erfahrungen in Spanien, Italien und England zu sammeln, was mir half mich in meiner Karriere weiterzuentwickeln. Anschließend begann ich hier an dieser Sprachschule, was wohl die ungewöhnlichste und interessanteste Arbeit ist, die ich bisher machen durfte.

Nun noch zu einem schnellen Frage-Antwort-„Spiel“!

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Brettspiele und Schwimmen

Die bisher schönsten Ferien?

Mittelmeer Kreuzfahrt

Wenn Du für den Rest Deines Lebens ein Gericht jeden Tag essen müsstest, welches wäre das?

Nudeln mit King Prawns

Wenn Du ein Tier wärst, welches wäre das?

Yorkshire Terrier

Was wolltest Du schon immer machen, hast es bisher aber noch nicht getan?

Skydiving

Was machst Du an einem freien Tag?

Schwimmen, Bowling, Wandern

< zurück