Schülersprachreisen Malta: der perfekte Ort

Malta, der perfekte Ort für Schülersprachreisen

Manoel Island Fort

Konkurrenzloses Wetter, kristallklares Wasser, eine faszinierende Geschichte und der perfekte Ort zum Englisch lernen. Das ist Malta – unser Ziel für Schülersprachreisen.

Mit seinen 400.000 Einwohnern ist Malta wie eine große Familie. 160 Jahre britischer Einfluss haben der Insel ihre fantastische Kombination von mediterranem Flair mit englischen Traditionen gegeben. Amtssprache ist Englisch, die Telefonzellen sind rot, die Malteser fahren links und genießen ihre Tea-time am Nachmittag. Ebenfalls ist das gesamte Schulsystem Maltas britisch und nach Abschluss der Grundschule wird ausschließlich auf Englisch gelehrt. Das Essen ist glücklicherweise mediterran, auch wenn es zu Weihnachten Pudding und Truthahn gibt. Kein Wunder, dass sich selbst die Queen nach ihrer Hochzeit zwei Jahre auf Malta wie zu Hause gefühlt hat.

Photoalbum_2013 (52)

Die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in Europas kleinstem Mitgliedsstaat sind vielfältig. Malta bietet eine 7.000 Jahre alte Geschichte, die man überall sieht. Die Inseln sind wie ein einziges großes Freilichtmuseum mit acht UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Man kann die geheimnisvolle Urgeschichte Maltas in den Megalith-Tempeln erforschen, den Spuren des Heiligen Paulus folgen oder Orte besuchen, an denen die Ritter des Johanniterordens das Christentum verteidigten. Außerdem kann man bei nahezu immer perfektem Wetter alle erdenklichen Wassersportarten ausüben, wunderschöne Strände besuchen, einen Ganztagesausflug zur Nachbarinsel Gozo unternehmen, einen Trip rundum Malta erleben oder an Night-Boat-Parties auf einem Schoner teilnehmen.

Malta ist außerdem weltweit das einzige Englischsprachreiseziel, an dem man in Euro bezahlen kann. Für die Sprachreisenden entstehen somit keine Umtauschgebühren und keine Kurswechselverluste während der Schülersprachreisen auf Malta.